Gewichtheberschuhe für mehr Performance

Auf Gewichtheberschuhe.info findest du umfassende Informationen rund um Test, Vergleich und Beratung zum Kauf eines Gewichtheberschuhs. Unsere Reviews bieten dir detaillierte Testberichte zu Modellen bekannter Hersteller wie etwa Adidas oder Nike. In unserem Vergleich findest du in einer Produktübersicht nochmals sämtliche Informationen inklusiver unserer Bewertung zusammengefasst aufgeführt. Grundsätzlich sind die meisten Schuhe sehr hochwertig und gerade mit den Topsellern der hier vorgestellten Gewichtheberschuhen wirst du nicht viel falsch machen. Diese Modelle haben sich bewährt und sind auch nach unseren ausführlichen Tests besonders zu empfehlen. Aufgrund der großen Anzahl an Gewichtheberschuhen, kann man als Einsteiger dennoch schnell den Überblick verlieren. Genau hier hilft dir unser Online-Berater weiter, um in 2 Schritten einen auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Schuh zu finden.

Falls du also planst einen Gewichtheberschuh zu kaufen, können dir unsere hier zusammengetragenen Informationen und Tests beim Kauf eines passenden Modells weiterhelfen. In unserem Know-How Bereich wirst du zukünftig bald Wissenswertes rund um das Gewichtheben und Powerlifting lesen können. Weiteres sinnvolles Equipment für den Kraftsport findest du in der Rubrik Empfehlungen.


Die meist gekauften Gewichtheberschuhe

Adidas Powerlift 2.0


Bild Adidas Powerlift 2.0 Gewichtheberschuh
Direkt zu den Angeboten bei:

Der Adidas Powerlift 2.0 ist der perfekte Schuh für Einsteiger sowie Damen und bietet ein unschlagbares Preis-/ Leistungsverhältnis.

Zum Review

Adidas adiPower


Bild Adidas adiPower Gewichtheberschuh
Direkt zu den Angeboten bei:

Der Adidas adiPower ist eines der Top-Modelle unter den Gewichtheberschuhen. Für den ambitionierten Athleten lohnt sich der Kauf.

Zum Review

Reebok CrossFit Lifter Plus 2.0

Bild Reebook CrossFit Lifter Plus 2.0 Gewichtheberschuh
Direkt zum Angebot bei:

Der Reebook CrossFit Lifter Plus 2.0 überzeugt sowohl beim Gewichtheben als auch im CrossFit. Jeder der einen Hybridschuh sucht ist hier richtig.

Zum Review

Warum Gewichtheberschuhe kaufen?

Hast du schon mal auf die Füße von Profifussballern geschaut? Von Basketballspielern? Von einem Sprinter? Kletterer? Alle tragen spezielles und für den jeweiligen Sport angepasstes Schuhwerk. Warum sollte das dann auch nicht für das Gewichtheben nötig sein?
Um es noch konkreter auszudrücken: Gewichtheberschuhe sind mit Abstand das wichtigste Equipment, welches du besitzen solltest. Auch renommierte Autoren — wie etwa Mark Rippetoe in Starting Strength (Empfehlungen) — sind dieser Meinung.

Die Art von Fitnesstraining, welches heute en vogue ist, hat sich leider von diesem (und einigen anderen) fundamentalen Grundsätzen weit entfernt. Heute laufen die meisten Menschen im Fitnessstudio mit Schuhen herum, die eigentlich für den Laufsport entwickelt wurden. Das ist sehr bedauerlich, da selbst Hobbyathleten einen großen Nutzen aus einem adäquaten Schuhwerk ziehen können. Wenn du dich für eine halbe Stunde Cardio ins Fitnessstudio gehst, liegst du mit einem Laufschuh sicherlich richtig. Solltest du aber wirklich ernsthaft Gewichtheben, Powerlifting oder auch Bodybuilding betreiben und die üblichen Grund- und Verbundübungen in deinem Trainingsplan haben, so solltest du ernsthaft darüber nachdenken Gewichtheberschuhe zu kaufen.


Vorteile durch Gewichtheberschuhe

  1. Der größte Vorteil ist die harte Sohle, welche sich nicht zusammendrücken lässt. Hiervon wirst du unmittelbar profitieren können. Bei der Kniebeuge wird z.B. Durch die spezielle Sohle der Kraftübertrag von den Oberschenkel über die Füße in den Boden direkter und ist damit erhöht. Die Konsequenz ist, dass du mehr Gewicht bewegen und stärker werden kannst. Die weiche/gelartige Sohle von Laufschuhen hingegen komprimieren sich, schließlich sind sie ja auch dafür gemacht die Stöße beim Laufen abzudämpfen (sie sind eben auf das Laufen angepasst). Bei der Kniebeuge wird die weiche Sohle ein Teil der Kraft welche eigentlich von deinen Füßen möglichst direkt auf den Boden übertragen werden soll absorbieren und sich verformen. Die Kraftübertragung ist also weniger effizient und der Fuß ist nicht stabilisiert.
  2. Durch den nicht-stabilisierten Fuß fühlt sich jede Wiederholung anders an und keine Wiederholung ist reproduzierbar. Das wird dich daran hindern eine gute Technik zu entwickeln. Gewichtheberschuhe hingegen bieten einen bombenfesten Stand und verhindern jedes Abknicken. Durch einen (manchmal auch zwei) zusätzlichen Strap wird der Fuß weiter fixiert und stabilisiert. Mit solch einem Schuh wirst du quasi eine Einheit mit dem Boden.
  3. Durch den Fersenkeil wird es vielen Athleten erleichtert eine ausreichende Tiefe bei der Kniebeuge zu erreichen. Häufig ist das aufgrund fehlender Beweglichkeit im Sprunggelenk/der Hüfte für viele Menschen nicht möglich. Gewichtheberschuhe können dir bei fehlender Mobilität also ein Stück weit helfen. Bei großen Problemen solltest du zusätzlich von den Tools aus unserer Empfehlungs-Rubrik Gebrauch machen.

Dieses Video veranschaulicht deutlich, warum man einen Gewichtheberschuh kaufen sollte:


Für wen sind Gewichtheberschuhe geeignet?

Gewichtheberschuhe finden zwar vor allem beim olympischen Gewichtheben wie etwa dem Reißen und Stoßen ihren Einsatz, aber auch für die typischen Verbundübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben und auch dem Überkopfdrücken eignen sich diese Schuhe hervorragend. Die steinharte Sohle ermöglicht eine sehr effiziente Übungsausführung (auch beim Überkopfdrücken). Durch den Fersenkeil werden Mobilitätsprobleme reduziert. Beim Kreuzheben kannst du Gewichtheberschuhe grundsätzlich auch tragen. Das ist aber individuell und du solltest es einfach mal ausprobieren, denn durch den Fersenkeil verändert sich natürlich deine Startposition ein wenig. Nach ein wenig Eingewöhnungszeit, überwiegt allerdings meist der Vorteil eines stabileren Stands.

Idealerweise sollte jeder Anfängerathlet die Technik der Langhantelübungen bereits in passendem Schuhwerk erlernen. Häufig ist das aber nicht möglich oder man möchte für den Anfang schlicht noch nicht so viel Geld ausgeben. Hier lohnt sich ein Blick in unseren Vergleich, denn auch für Anfänger gibt es preiswerte Modelle.
Eine Lösung wäre also z.B. die Übungen einfach mit vorhandenem, aber möglichst flachem Schuhwerk oder sogar barfuß zu erlernen und dann beim nächsten Sportschuhkauf statt eines weiteren Adidas oder Nike „Fitnessschuhs“ einen Gewichtheberschuh zu kaufen.


Fazit:

„Just buy the damn shoes.“ (Autor Mark Rippetoe, Starting Strength)


Die Vorteile von Gewichtheberschuhen liegen auf der Hand. Egal ob du ein Hobbysportler oder bereits ein ambitionionierter Athlet bist, lohnt es sich einen Gewichtheberschuh zu kaufen. Diese Webseite soll dich bei der Wahl und schließlich auch dem Kauf eines passendes Schuhs beraten.

Hier geht's weiter zu unseren Reviews:
Hier geht's weiter zu Adidas Gewichtheberschuhen: